Navigation überspringen
Stadtwerke Lohr a.Main
Sie sind hier: Startseite » Stadtbus Lohrliner » Über den Lohrliner 

Über den Lohrliner


Über den Lohrliner

Rückblick

Bereits 1995 wurden die ehemaligen Werkverkehre von Mannesmann-Rexroth und Indramat in den Öffentlichen Personennahverkehr integriert, in diesem Zusammenhang kamen Forderungen zur Verbesserung der Infrastruktur des ÖPNV auf. 

1996 Jahr begann die intensive Arbeit an einem Stadtbus-Projekt in der Regie der Stadtwerke.

Im Herbst 1998 fiel der Stadtratsbeschluss, dass ein Stadtbus-System für drei Jahre zur Probe eingeführt werden soll.

Am 4. Oktober 1999 nahm der Lohrliner seinen Betrieb auf. Betriebsführer sind die Stadtwerke Lohr a. Main, die jedoch keine eigenen Busse oder Fahrer besitzen, sondern die Busunternehmen Goldmann, Reichert und Grasmann mit der Durchführung des Busverkehrs beauftragt haben.

Am 1. Oktober 2002 wurde der Lohrliner erweitert: wegen der schwachen Auslastung wurde die Bedienung auf der Linie 3 ausgedünnt. Die Busse fahren hier viermal täglich. Dafür wurde die Linie 5 in den weiter außerhalb liegenden Stadtteil Sackenbach im Lohrliner-üblichen 40-Minuten-Takt eingerichtet, um den Anforderungen und Wünschen der Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden.


1. Oktober 2006
wurde der Linienverlauf der Linie 3 nach der Öffnung der Südtangente erweitert. Nun können die Fahrgäste auch die Weisenau mit den wichtigen Einrichtungen des Caritas-Seniorenzentums und die Besucher des städtischen Friedhofes den Service des Stadtbusses geniesen.

Der Lohrliner mit seinen charakteristischen silbernen Fahrzeugen verkehrt nun auf fünf Linien im Stadtgebiet Lohr.

Die Linien 1, 2, 4 und 5 fahren im 40-Minuten-Takt, die Linie 3 fährt ergänzend viermal täglich. Alle Linien treffen sich am zentralen Omnibusbahnhof, wo zwischen den Linien reibungslos umgestiegen und weitergefahren werden kann. Da es sich um moderne Niederflurbusse handelt, ist der Ein- und Ausstieg nahezu stufenlos möglich. Der Busverkehr wird durchgeführt von den Busunternehmen Grasmann, Goldmann und der OVF.

In ganz Lohr können alle Busse mit einem einheitlichen Fahrschein zu einheitlichen Preisen genutzt werden.

Im November 2011 haben die Stadtwerke das bisherige Stadtbussystem auf den Prüfstand gestellt. Um den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln, wurde an alle Haushalte in Lohr ein Fragebogen verteilt. Mit Hilfe dieser Bürgerbefragung wurden Anregungen, Wünsche und Verbesserungen zum Stadtbus eingeholt. Auf Basis dieser Informationen konnten folgende Hauptplanungsziele festgelegt werden:


- Taktänderung von bisher 40 auf 30 Minuten
- Verbindung zwischen Kernstadt und Bahnhof verbessern
- Anbindung zusätzlicher Ortsteile
- Einsatz kleinerer Fahrzeuge
- Integration der Bosch Rexroth Werksverkehre 

Ab 04. November 2013 wird nach 2 Jahren Planungszeit das neue Stadtbuskonzept in Betrieb genommen. Das ist neu: Der Stadtbus fährt auf 3 Linien im 30 Minuten-Takt  von Lohr in die Ortsteile Lindig-Siedlung (Bahnhof), Sackenbach, Wombach und Sendelbach. Die Linie Sendelbach fährt zudem im Wechsel in Richtung Frammersbach (Augenklinik) und Rechtenbach (ALDI).  Die Anzahl der Fahrten für die Linie Bezirkskrankenhaus werden erhöht. Der Ortsteil Steinbach wird als Bedarfsanbindung in das Stadtbussystem aufgenommen und der Werksverkehr der Fa. Bosch Rexroth AG vollständig in das neue Stadtbussystem integriert. Der Bahnhof wird jetzt 4 mal pro Stunde angefahren.

Auf den überarbeiteten Stadtbuslinien kommen 4 neue Fahrzeuge der Marke Otokar Typ Vectio C zum Einsatz. Diese sind kleiner und wendiger, bieten aber trotzdem ausreichend viel Platz für die Fahrgäste. Die Jahreslaufleistung beträgt rund 225.000 km.

Die 4 Stadtbuslinien werden von den Busunternehmen Sommer Reisen aus Ansbach und Goldmann Tours aus Neuhütten gefahren.



Stadtwerke Lohr a.Main

Wombacher Str. 15
97816 Lohr a.Main

Telefon:
09352 60592-0

Stadtwerke Lohr a.Main
Wombacher Str. 15 | 97816 Lohr a.Main | Tel.: 09352 60592-0 | swl@lohr.de
  OK  
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung